Wieso ist der Mittelfinger der böse Stinkefinger?

© Rolf van Melis / pixelio

Die Redewendung vom Stinkefinger geht auf die Antike zurück. Die Römer nannten ihn digitus impudicus. Digitus ist der Finger. Impudicus heißt schamlos oder unverschämt. Es war also der “unverschämte Finger”, den die Tribune, Präfekten und Imperatoren in den Reichshimmel streckten.

Wer diese Geste dazu erfunden hat ist leider nicht bekannt. Es war wohl einfach eine beliebte Volksgeste, die wohl auch damit zu tun hat, dass die Konstellation aus ausgestrecktem Mittelfinger und den angewinkelten Nachbarfingern eine phalloide Anmutung hat. Dass der Finger schon damals ganz klar eine sexuell aufgeladene Bedeutung hatte, wird deutlich, wenn der römische Dichter Martial schreibt: Rideto multum, qui te, Sextille, cinaedum dixerit, et digitum porrigito medium. Lache jeden aus, Sextilus, der dich weibisch oder verweichlich genannt hat und strecke ihm den Mittelfinger entgegen.

Manche Quellen berichten auch davon, dass römische Strichjungen sich auf den Straßen zu erkennen gaben, indem sie den Mittelfinger in ihr Kopfhaar schoben. Kurz, der Mittelfinger hatte ganz klar damals schon eine anstößige Bedeutung, und das hat sich übers Mittelalter bis heute durchgezogen. Und wenn wir an Stefan Effenberg denken mit seinem Stinkefinger im Stadion von Dallas bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994, dann hat er letztlich ein Stück römisches Kulturerbe aufleben lassen. Andere zitieren lateinische Verse – Effenberg zitiert römische Gesten.

via SWR – 1000 Antworten – Frag den Paal

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Britt am 12. Oktober 2009 um 06:10 Uhr.
Stichworte: , , ,


Es wurden schon 8 Kommentare gekackt.

  1. Markus kackte am 12.10.2009 um 12:43 Uhr:

    Jetzt weiß ich auch warum ich immer so komisch angeschaut werde, wenn ich mit ausgestrecktem Mittelfinger durch die Gegend lauf.

  2. Alex kackte am 12.10.2009 um 16:50 Uhr:

    Die Römer also, aha!
    Aufjedenfall eine herrliche Begrüßung hier auf dem Blog mit Eurem Finger, der sich einem entgegen streckt! :D

  3. Ede kackte am 12.10.2009 um 18:58 Uhr:

    “Lache jeden aus, Sextilus, der dich weibisch oder verweichlich genannt hat und strecke ihm den Mittelfinger entgegen.”

    Hätte man auch als Begründung in der schule zitieren sollen … als man den Lehrern den beliebtesten Finger der Welt engtgegenstreckte … dammed .. hätte echt als “AUSREDE” dienen können ..

  4. Dirk kackte am 12.10.2009 um 19:00 Uhr:

    Vielleicht lesen hier auch einige Schüler mit, die das ausprobieren und uns davon berichten können!? 8)

  5. Chriss kackte am 07.02.2010 um 16:49 Uhr:

    Eine Zweite Variante
    Im 100 Jährigen krieg zwischen England und Frankreich hat man den gefangenen Bogenschützen den Mittel und Zeigefinger abgehackt, sodass Sie nicht mehr mit einem Bogen schießen können. Haben Bogenschützen irgendwo Franzosen gesehen zeigten Sie den Mittelfinger zum Zeichen das Sie noch nie gefangen worden sind.
    Nach zu lesen bei:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stinkefinger

  6. Dirk kackte am 08.02.2010 um 06:36 Uhr:

    @Chriss: Vielen Dank für die Info! :idea:

  7. Maumau kackte am 24.05.2010 um 21:01 Uhr:

    Laut Galileo heißt der Finger stinkfinger, da grichische ärzte den mittelfinger für rektal-untersuchungen gebrauchten :lol: :lol: :lol:

  8. Kackvogel kackte am 20.09.2010 um 16:02 Uhr:

    Hay ihr kackvögel xD, geiles thema habt ihr da, der MITTELFINGER :D 8O

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«