Was macht der Kölner Erzbischof denn da?

Graf Konrad I. von Hochstaden, auch Konrad I. von Are-Hochstaden, war im 13. Jahrhundert der Erzbischof von Köln, aber ich konnte leider nichts über die Bedeutung dieser wundersamen Wandstatue herausfinden. Hat der sein Teil im Mund?

via failblog.org

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Dirk am 4. Februar 2010 um 15:26 Uhr.
Stichworte: , ,


Es wurde ein Kommentar gekackt.

  1. steffki kackte am 13.04.2010 um 19:12 Uhr:

    Kann ich dir verraten
    die rechtsrheinische seite des rheins ist in und um köln eher weniger beliebt

    es gab zu der zeit eine brücke….
    Konrad lebte in Köln also linksrheinisch….die beiden seiten stritten sich um die brücke , niemand wurd sich einig also wurd die brücke einfacha bgerissen
    und dann hat konrad sein hintern an die stelle hängen lassen wo einst die brücke war und streckt dabei die zunge raus ^^weil diese jetzt ja nicht mehr über den rhein kamen :mrgreen:

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«