Ärsche am Strand

Bei uns im Südwesten Deutschlands liegt zwar derzeit kein Schnee – außer kleinen dreckigen Restklumpen – aber trotzdem sehne ich mich nach Sonne und Strand. Britt hat es da genau richtig gemacht und verbrachte ein paar Tage auf Mallorca. Sie hat mir noch keine Fotos ihres Urlaubs gezeigt, aber ich vermute mal, dass es nicht viel anders war als auf diesen Fotos.

Quellen: photobomb.net, thisisphotobomb.com, spoiledphotos.com


Gekackt von Dirk am 2. Januar 2011 um 07:37 Uhr.
Stichworte: , , ,
7 Kommentare »

Eine körnige Angelegenheit. Playa de Sotavento.

Kuschelkacke und ich hatten windige Weihnachten. Nix mit Schnee und Tannenbaum. Zurück von meiner , habe ich ein paar sandige Bilder mitgebracht.

Matsch zwischen den Zehen, barfuß laufen ist wunderbar!

Am Sotaventobeach – Starkwindzone und weltberühmtes Surfrevier – gibt es eine etwa 4 Kilometer lange Lagune, die sich gezeitenabhängig zu Voll- und Neumond mit Wasser füllt. Ohne Wasser hat der Untergrund Farbe und Konsistenz von altem Schokoladenpudding, oder so ähnlich. Mit ein paar Schritten Übung war es möglich, mit den Zehzwischenräumen kleine Würste zu erzeugen ;)

Kleiner Strandspaziergang bei Ebbe. Oder nennt man das Wattwandern?

Oben ohne im Hinterland.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 2. Januar 2010 um 06:36 Uhr.
Stichworte: , , , ,
2 Kommentare »

Als Matthias in seinem Meinungs-Blog ankündigte, dass er in Urlaub fährt – was ja viele andere im Sommer auch tun – bat ich ihn spaßeshalber um ein Mitbringsel in Form von Toilettenfotos. Tja, Matthias brachte tatsächlich Fotos mit und packte diese in einen schönen Text, der heute als Gastartikel im Kackblog erscheint. Vielen lieben Dank an Matthias! Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Urlaub. 8)

Gastartikel von Matthias

Da waren wir doch mit dem Auto in Italien und sind in Rom natürlich auch im Petersdom gewesen. Der Petersdom ist die Mutter aller katholischen Kirchen, das Zentrum des katholischen Glaubens und der Mittelpunkt im souveränen Vatikan.

Wir waren also in der Kirche und haben selbstverständlich auch den Aufstieg auf’s Dach des Doms nicht gescheut. Nach haufenweise Stufen, oder für 2 Euro zusätzliche Kosten mit dem Aufzug, kann man sich auf der Dachterrasse über dem Dom ausruhen und die Aussicht über Rom genießen.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 15. September 2009 um 05:59 Uhr.
Stichworte: , ,
5 Kommentare »

Wie Ihr wisst, bin ich ein naturverbundener Mensch. Und egal, wo ich mich rumtreibe, irgendetwas kackiges befindet sich immer auf meinem Weg. Ganz zufällig. Am letzten Wochenende war ich in Tirol. Ich mag die Tiroler und ihre lustige Sprache. Und ich liebe die Berge und die grandiose Landschaft….

Kot oder Wasser, das ist hier die Frage.

Warum der Kotbach Kotbach heißt? Keine Ahnung! Das Wasser sah ganz normal aus und gestunken hat es auch nicht. (Für die ortskundigen Klugscheißer: Natürlich liegt der Kotbach in der Nähe der Grenze auf deutscher Seite, also nicht wirklich in Tirol. Ich weiß es!)

So ein Kotgraben lässt viel Raum für Phantasie. Das Foto ist ein Ausschnitt aus dem Teppich im auf der Zugspitze. Kann ich sehr empfehlen. Nicht nur wegen des Teppichs ;-)

Unten auf den Almen bestimmen viele Tiere das ländliche Bild. Wenn man nicht aufpasst hat man ganz schnell deren Hinterlassenschaften am Schuh. Da wird gekackt was das Zeug hält! Und der dazu passende Almgeruch ist für mich irgendwie der Inbegriff von “heiler Welt”.

Diese posierlichen Tierchen der Ehrwalder Alm machen Haufen, die sich sehen lassen können: Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 10. September 2009 um 06:45 Uhr.
Stichworte: , , , ,
6 Kommentare »

Toiletten finden im Urlaub ist nicht schwer, wenn Ihr ein paar Basis-Vokabeln beherrscht. So sagt man in …

  • Bulgarien: Къде е тоалетната?
  • China: 厕所在哪里?
  • Dänemark: Hvor er toiletterne?
  • Dubai: Ayna dawrat almiyah?
  • Finnland: Missä on vessa?
  • Frankreich: Où puis-je trouver des toilettes?
  • Italien: Dov’è la toilette?
  • Kroatien: Gdje je zahod?
  • Lettland: Kur atrodas tualete?
  • Niederlanden: Waar is het toilet?
  • Polen: Gdzie jest toaleta?
  • Portugal: Onde está o banheiro?
  • Rumänien: Unde éste toaleta?
  • Russland: Где туалет?
  • Schweden: Var är toaletten?
  • Spanien: Dónde es el servicio?
  • Thailand: Horng náhm yòo tee-nai?
  • Tschechien: Kde je záchod?
  • Türkei: Tuvalet nerede?
  • Ungarn: Hol van WC-vel? Den ganzen Artikel lesen »

Gekackt von Britt am 20. Juli 2009 um 06:23 Uhr.
Stichworte: , , ,
9 Kommentare »

Ferien in Middelfart

Here all farts are free!

Bei der Suche nach ein paar unterhaltsamen Sommerthemen für den Kackblog bin ich rein zufällig auf den putzigen dänischen Ferienort Middelfart gestoßen. Middelfart. Das bedeutet soviel wie ein Furz, nicht ganz laut und nicht ganz leise. Middel eben.

Das idyllische Middelfart liegt auf der Insel Fünen direkt am Kleinen Belt. Besonders im Sommer ist hier richtig was los. Es gibt sogar einen 18-Loch-Golfplatz. Ich kann mir schon denken, wie dort die Löcher benannt sind. Und das nahe Meer übertönt alles. Eine andere Sehenswürdigkeit ist das Psychiatrie-Museum. Die Patienten lassen sich immer was einfallen.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 17. Juli 2009 um 06:03 Uhr.
Stichworte: , , ,
6 Kommentare »

Der Kackblog wünscht schöne Ferien!

Schwups, schon wieder ist ein Jahr vorbei! Schuljahr. Die Sommerferien haben in den ersten vier Bundesländern begonnen: Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Wo auch immer Ihr Bremer, Niedersexer, Anhaltiner und Thüringer Eure Ferien verbringt oder ihr Eure Kinder auf Jugendreisen schickt- auf chinesischen Hocktoiletten, karibischen Dixis, urigen Buschtoiletten in Namibia oder auf Donnerbalken in der Uckermark – wir wünschen Euch eine kackige Zeit! Entspannt Euch und vergesst nicht, uns schöne Fotos mitzubringen! Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 25. Juni 2009 um 06:23 Uhr.
Stichworte:
7 Kommentare »

Mallorca zum Kacken

Ooch, das Schmuddelwetter da draußen ist ja kaum zu ertragen! Ich ertrage es jedenfalls nicht dauerhaft und habe mir kurzentschlossen ein bisschen Mittelmeersonne verordnet. Ganz nebenbei konnte ich ein bisschen Toiletten- und Rosettenkunde auf der Deutschen liebsten Insel erforschen. Hier meine Ausbeute:

Ankunft in Palma de Mallorca, Aeroport Son Sant Joan
Jährlich über 23 Mio. Passagiere des verkehrsreichsten Flughafens Spaniens wollen nach der Landung oder kurz vor Flug schnell nochmal aufs Klo. Die mallorquinischen Flughafenplaner haben an alles gedacht. Toilettenräume gibt es aller paar Meter, da ist für jeden ein Plätzchen frei.

Flughafentoilette in Palma de Mallorca

Sightseeing, Kathedrale La Seu
Die Kathedrale ist besonders wegen ihrer 6 Rosetten sehr sehenswert. Die Rosette an der Ostseite hat einen Durchmesser von etwa 12 Metern und eine Fensterfläche von fast 100 m². Es handelt sich dabei um die größte gotische Rosette der Welt. Auf dem Foto stecke ich meinen Finger gerade in die Rosette der Westfront.

La Seu: Die Kathedrale mit der berühmten Rosette

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 11. Dezember 2008 um 06:22 Uhr.
Stichworte: , ,
9 Kommentare »

Meine Kollegin L. kam gerade frisch erholt von der griechischen Insel Korfu. Eines der ersten Dinge, die sie mir berichtete, war die Sache mit dem Klopapier – verbunden mit der Bitte, der Sache auf den Grund zu gehen. Wer schon mal in Griechenland war, weiß, dass man dort meistens gebeten wird, das Klopapier nicht in die Toilette, sondern in einen bereitstehenden Eimer zu werfen. Aha!

Ich habe natürlich kein Ahnung, warum das so ist! Fündig geworden bin ich nun in einer Griechenland-Reisecommunity, die drei Erklärungsversuche dafür aufzählt:

Erste Erklärung: Die Abflussrohre sind, vor allem bei älteren Gebäuden, zu eng (70er Durchmesser statt 100er bei uns), deshalb verstopft das Papier die Rohre. Dagegen spricht, dass das handelsübliche Klopapier nur ein- bis maximal zweilagig ist und sich gerne bereits bei Gebrauch auflöst. Wie sollten da die Rohre verstopfen, die doch wesentlich “substanziellere” Beiträge aushalten müssen? Oder hilft das griechische Olivenöl zu besserem Durchfluss? Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 26. September 2008 um 06:08 Uhr.
Stichworte: , , ,
12 Kommentare »

Zurück aus Thailand und möchte ich Euch meine Urlaubsbilder nicht vorenthalten! Natürlich habe ich ausschließlich Toiletten fotografiert, auf meiner Speicherkarte sind 634 Dateien. Nee, ist Spaß,  jetzt denkt bloß nicht, ich hab die meiste Zeit auf dem Klo verbracht. Ab und zu war ich auch im Internetcafe.

So richtig was schockierendes kann ich nicht berichten. Alles ein bisschen anders als bei uns, aber okay. Hier ein paar Highlights:

Mein Klo auf K(l)oh Samui

Als größte Besonderheit thailändischer Toiletten ist die spezielle Spülung zu nennen. Ihr könnt auf dem Foto erkennen, dass im Becken eine große Menge Wasser steht. Da hinein lässt man seine Fäkalien fallen, die dann munter umher schwimmen. Da ich hier zu Hause einen Tiefspüler habe und eigentlich nie richtig sehe, was ich so produziere, fand ich das sehr interessant. Beim Betätigen der Spülung (das ist der Chromknopf links neben dem Spülkasten), wird das Wasser nebst Inhalt und begleitet von einem tosenden Geräusch weggesaugt.

Schmierspuren sind fast ausgeschlossen und deshalb fehlt wohl auch eine Klobürste. Ich vermute, dass der Schauch neben dem Klo zur Reinigung der Genitalien benutzt werden soll. Beim Betätigen des Druckknopfes vorn am Griff wurde ein warmer Wasserstrahl erzeugt. Ich war jedoch skeptisch und habe lieber die herkömmliche Reinigung mittels Klopapier vorgezogen.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 1. August 2008 um 05:28 Uhr.
Stichworte: , ,
12 Kommentare »