Museum of Modern Arsch ab April in Wiesbaden

Ein dringendes Bedürfnis:
“Harlekin’s Klooseum” – Museum of Modern Arsch ab April in Wiesbaden

Am 3. April 2011 eröffnete um 11:11 Uhr “Harlekin’s Klooseum – Museum of Modern Arsch” seine Tore im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim. Damit realisiert der Wiesbadener Sammler Michael Berger (69) ein Konzept, das sich ausschließlich um das Unaussprechliche dreht und das in dieser Form bislang einzigartig auf der Welt ist. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht die Kulturgeschichte des “stillen Örtchens” und eine Reise durch den menschlichen Körper – beginnend am Hinter(n)ausgang. Im Darm – in der Realität so lang wie ein Feuerwehrauto – geht es los, das heißt allein acht Meter im menschlichen Körper sind für die Nahrungsverdauung reserviert. Das Logo der Ausstellung ist ebenfalls dicht am Thema: die Weltkugel in Gesäßform.

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

www.klooseum.de


Gekackt von Dirk am 12. April 2011 um 07:57 Uhr.
Stichworte: , , , ,
9 Kommentare »

Mit dem Finger auf der Landkarte … nach Klo

Ich war in Klo. Mal eben so. Zwischendurch. 2.800 km von Mainz und 1.000 km von Oslo entfernt. Ich wollte da schon immer mal hin, in den hohen Norden! Zerklüftete Küsten, Fjorde, Wasserfälle. Klo ist toll.

Falls Ihr heute noch nichts vorhabt, hier geht’s lang ..


Gekackt von Britt am 6. Februar 2011 um 07:06 Uhr.
Stichworte: , , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Kurz gekackt… Wieder Verstopfung auf der Internationalen Raumstation

Die Jungs und Mädels, die sich da oben auf der Internationalen Raumstation ISS rumtreiben, haben aber auch ein Pech. Immer wieder werden sie von Defekten mit der Kloanlage geplagt. Dabei sollen sie doch forschen. Aber sie scheinen mehr Erkenntnisse über die Reparatur einer Weltraumtoilette zu sammeln, als über physikalisch-chemische und biologische Prozesse, deren Effekte sonst auf der Erde durch die Schwerkraft überdeckt werden. Naja, irgendwie dient die defekte Toilette auch ein wenig dem Forschungsziel.

Jedenfalls meldete gestern die ISS erneut einen Defekt des Klos. Aber – und das ist das interessante an der Meldung – mit einer Begründung, warum eine der drei stillen Örtchen nicht funktioniert: Durch die Schwerelosigkeit werde vermutlich die Knochensubstanz der Raumfahrer stärker abgebaut und die ungewöhnlich hohe Kalzium-Konzentration im Urin kann von der Kloanlage nicht verarbeitet werden.

Man bedenke dabei, dass diese Anlage das ausgeschiedene Astronautenpipi reinigt und wieder als Trinkwasser ausspuckt. Vielleicht pfeift sich aber auch einer von denen jeden Morgen eine Kalziumbrausetablette rein und geht danach erstmal schön strullern. Nur zugeben möchte er das natürlich nicht. :roll:


Gekackt von Dirk am 15. Januar 2010 um 10:10 Uhr.
Stichworte: , , ,
1 Kommentar »

Bitte nicht tauchen!

Bitte nicht in der Toilette tauchen. Aber dafür dürft Ihr in den Pool pinkeln.

Häh? Hat das irgendjemand verstanden?

[via collegehumor.com]


Gekackt von Dirk am 9. Oktober 2009 um 06:31 Uhr.
Stichworte: ,
5 Kommentare »

Japaner im All wechselte vier Wochen lang seine Unterhose nicht

Gestern ist die US-Raumfähre “Endeavour” nach gut zwei Wochen wieder sicher im Weltraumzentrum Cape Canaveral in Florida gelandet. Die sieben Astronauten an Bord hatten die defekte Toilette auf der Internationalen Raumstation ISS (wir berichteten) am eigenen Leib zu spüren bekommen und mussten sich mit den anderen sechs Astronauten für einige Tage die einzig funktionierende Toilette auf der Station und die Notfalltoilette der Endeavour teilen.

Der japanische Raumfahrer Koichi Wakata, den die Amerikaner nach 138 Tagen im All mit auf die Erde zurückbrachten, ist nicht nur der Japaner, der bisher die meisten Tage im All verbracht hat, sondern auch der Mensch, der zum ersten Mal eine neue antibakterielle Astronauten-Unterhose getestet hat, die Gerüche neutralisieren soll. Den High-Tech-Feinripp trug er ohne Unterbrechung einen Monat lang und nach seiner Aussage hat sich keiner der Mitreisenden beschwert. Vielleicht wollten sie auch einfach nur nett sein und lüften jetzt erstmal die Station.

Falls solche Unterwäsche mal in den Handel kommen sollte, trägt das nicht wirklich zu besserer Hygiene bei. Man riecht es halt nur nicht mehr. Bah!

Quelle: rhein-zeitung.de via Twitter ;)


Gekackt von Dirk am 1. August 2009 um 12:18 Uhr.
Stichworte: , , ,
2 Kommentare »

Kurz gekackt… Form follows Function

Designer arbeiten oftmals nach der Devise Function follows Form. Ingenieure hingegen sind da viel praktischer veranlagt.

klo ohne schüssel

waldklo

via darkroastedblend.com


Gekackt von Dirk am 22. Juli 2009 um 14:06 Uhr.
Stichworte: ,
7 Kommentare »

Sche-ISS-Klo wieder vollgeschissen und verstopft

Diese Kackblog-Meldung hier kommt reichlich spät und garantiert habt Ihr es schon irgendwo gelesen oder gesehen: Die Toilette auf der Internationalen Raumstation ISS ist mal wieder defekt. Und das, obwohl erst Ende letzten Jahres eine mehrere Millionen Dollar teure neue Toilette installiert wurde. Blöd ist das jetzt nur, weil gerade 13 Astronauten da oben sind und eine Bedürfnisanstalt definitiv nicht ausreicht. Das ist ja schlimmer als in einer Jugendherberge mit Etagenklo. Also hat man sich geeinigt, dass die sechs Bewohner der ISS die zweite noch funktionierende Toilette benutzen und die anderen sieben Weltallleute die des angedockten Shuttles “Endeavour”. Wie das jetzt weiter geht, kann zur Zeit noch niemand sagen. Warten wir einfach mal ab und hoffen, dass den Jungs da oben nix in die Hose geht.

Quelle: sämtliche Nachrichtenmedien von Nord nach Süd und von Ost nach West

Nachtrag: Die am vergangenen Sonntag ausgefallene Toilette auf der Internationalen Raumstation ISS spült wieder. Dem Kommandanten und einem Flugingenieur gelang es nach mehrmaligen Versuchen die zweite Toilette zu reparieren. Jetzt können die Astronauten gelassen dem Morgenstuhl entgegensehen.


Gekackt von Dirk am 20. Juli 2009 um 20:22 Uhr.
Stichworte: , ,
1 Kommentar »

Jeder muss mal – Klo-Community im Netz

Vor nunmehr einem Jahr haben die Freunde Dieter Thiess und Benjamin Wollenweber die Internetseite klofuehrer.com ins Leben gerufen und eine Klommunity dazu gebastelt. Die Klommunity besteht derzeit aus knapp 100 angemeldeten Kloportern, die neue Toiletten in Cafés, Hotels, Tankstelle, Warenhäusern, Öffentlichen WC und vielem mehr eintragen, möglichst viele Infos dazu zusammentragen und Bewertungen schreiben. Die annähernd 500 Toiletten aus Deutschland, Holland, Schweiz, Bulgarien und den USA wurden bereits mit über 1.500 Fotos versehen und man kann sich so sein eigenes Bild der stillen Örtchen machen.

Screenshot klofuehrer.com

Screenshot klofuehrer.com

Aber was bringt dem User das, wenn er zu Hause vor dem Rechner sitzt? Klar, wenn eine Reise ansteht, kann man sich da schonmal die ein oder andere Toilette raussuchen. Deshalb wurde auch an die mobilen Endgeräte gedacht. Unter m.kloführer.com steht eine mobile Version für Handys zu verfügung.

Uns gefällt die Idee sehr gut und wir unterstützen die Jungs gerne dabei.

via klofuehrer.com

Kloführer.com - Denn jeder muss mal!


Gekackt von Dirk am 27. April 2009 um 06:03 Uhr.
Stichworte: , , , ,
1 Kommentar »

Kurz gekackt… Geschichten aus dem kleinen gallischen Dorf

Und noch ein Foto von Kaiserliche-Hoheit. Dieses Mal zeigt das Foto ein kunstvoll tapeziertes Klozimmer. Dabei mussten Asterix-Comics als Tapete herhalten. Der blaublütige Fotograf erinnert sich noch, dass man beim Besuch der Örtlichkeit ziemlich lange warten musste, weil die Besucher gerne mal die Tapete schmökerten.

asterix-klo

Ich finde die Idee wirklich toll und überlege mir gerade, mit welchen Comicseiten ich meine Toilette schmücken könnte. Ich habe im Keller über tausend Comics archiviert. Französische Alben wie Asterix und Lucky Luke sind da zwar keine dabei, aber einige Alben von Alex Ross würden sich gut machen. Oder die komplette Preacher-Serie (von Garth Ennis und Steve Dillon). Und wo ich schon dabei bin: Bone (von Jeff Smith), Sandman (von Neil Gaiman), Y: The Last Man (von Brian K. Vaughan) und The Authority (verschiedene Autoren) sind meine persönlichen Comic-Favoriten.


Gekackt von Dirk am 10. April 2009 um 15:48 Uhr.
Stichworte: , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Kurz gekackt… Hoheitliches Klo-Foto

Das hatten wir lange nicht mehr. Unser Leser Kaiserliche-Hoheit schickt uns sein Klo-Foto und dazu folgende Zeilen:

hallihallo liebe kacker,

ich hab ‘nen jahr in england gewohnt und hatte mehrmals wöchentlich (ab und zu sogar täglich) das übergroße vergnügen, auf dem beigefügten farbenprächtigen porzellanthron sitzen zu dürfen und schön ‘nen bob in die bahn zu jagen.

ich finde, dieser ausdruck von nationalstolz sollte auch hierzulande seine nachahmer finden! jawoll!

kaiserliche-hoheit

Dafür bedanken wir uns recht artig bei Dir. :D


Gekackt von Dirk am 9. April 2009 um 16:19 Uhr.
Stichworte: , , ,
3 Kommentare »