Verstopfung durch Griff nach Handy

Jährlich gehen 850.000 Handys per Toilettenspülung verloren und tauchen nie wieder auf (Link). Aber einige Handybesitzer reagieren flott und greifen noch schnell in die Keramik. Dumm nur, wenn man seinen ganzen Arm reinsteckt und diesen dann nicht mehr raus bekommt. So geschehen letzten Oktober in China. Ein Video der kurzen Rettungsaktion gibt’s auch. ;)


Gekackt von Dirk am 16. April 2011 um 07:42 Uhr.
Stichworte: , ,
9 Kommentare »

Chinas größter (natürlicher) Wasserfall ist der Huangguoshu-Wasserfall in der Provinz Guizhou mit einer Breite von 101 Metern.

Nur einen Meter kürzer ist ein künstlicher Wasserfall, der zur Zeit ein Touristenmagnet anlässlich einer Sanitärmesse in der südchinesischen Provinz Gunagdong ist. Dort wurden alte Toiletten, Urinale, Bidets und Waschbecken von tausenden Chinesen verwertet und zu einer fünf Meter hohen Wasserfallwand aufgetürmt. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen! Ich frage mich, ob das Wasser dazu auch aus der Kanalisation kommt?

Mehr Bilder:

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 25. Oktober 2009 um 06:19 Uhr.
Stichworte: , ,
3 Kommentare »

Beim Durchblättern seiner Fotos stieß Gerry auf ein russisches Toilettenschild, das wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Auf den ersten Blick hätte ich das nicht als Toilettenschild (ТУАЛЕТ) erkannt, aber wenn man es weiß, ist eigentlich sofort klar, in welche Richtung Männlein und Weiblein zu laufen haben. Das Schild steht übrigens unmittelbar an der Kreml-Mauer in Moskau.

© Gerry L., www.andersreisen.net

Da Gerry viel in der Welt unterwegs ist und davon auch gerne in seinem Blog www.andersreisen.net berichtet, schrieb er uns gleich noch von seinen Klo-Erfahrungen in China.

Als Europäer mit entsprechenden “Portionen” hatte ich in China auf der Toilette ärgste Probleme. Der Abfluss ist so eng, dass die Portion fast nicht abfließt. Toilettenpapier wird generell in einem extra Papierkorb neben der Toilette entsorgt. Vielleicht hattet Ihr das Thema ja schon – aber trotzdem mal die Info von mir ;)

Ja, darüber hatten wir schon irgendwann mal geschrieben, aber es geht nichts über einen Augenzeugenbericht. :lol: Vielen Dank dafür!


Gekackt von Dirk am 17. Oktober 2009 um 05:38 Uhr.
Stichworte: , ,
2 Kommentare »

Wenn ein Chinese von einem big fart spricht “??” (fang pi), meint er damit entweder einen großen Furz oder aber eine große Lüge. Wenn nun der chinesische Bildhauer Chen Wenling frisch ans Werk geht und das Thema big fart in seiner Kunst verarbeitet, kommt dabei ein riesiger furzender Bulle als überlebensgroße Statue raus. Wild und böse lässt er es krachen. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 6. Oktober 2009 um 06:30 Uhr.
Stichworte: , , ,
5 Kommentare »

Chinesen essen komische Sachen

Unser Rezept zum Wochenende – Chinesisch mal anders, fruchtig-leckeres aus dem Wok. Für alle, die duftende Scheiße nicht mögen, empfehlen wir fritierte Auberginen mit Fischgeruch, chinesisch “Yuxiang qiezi”.

So einfach gehts: Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 23. August 2008 um 05:30 Uhr.
Stichworte: , ,
5 Kommentare »

Heute möchte ich mich der uralten chinesischen Wissenschaft des Feng Shui widmen, die sich mit dem Einfluss von Räumen und Umgebungen auf unser Leben beschäftigt. Ihre Regeln werden heute weltweit angewendet und machen selbstverständlich auch an der Klotür nicht halt.

Unser gesamtes Umfeld wird vom Yin- und Yangprinzip geprägt, der Harmonie der Gegensätze. Yin und Yang bringen Qi (Lebensenergie) hervor und lassen es schwingen. Wird das verhindert, entsteht Sha (negative Energie). Das ganze ist ein bisschen kompliziert und man muss schon ein Feng Shui-Meister sein, um die perfekte Harmonie herzustellen. Hier ein paar interessante Fakten zu Toilettenräumen bzw. Badezimmern in Wohnungen. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 20. Mai 2008 um 06:36 Uhr.
Stichworte: , , , ,
4 Kommentare »

Sturz vom Balkon wegen Kackhaufen überlebt

Wem ist das noch nicht passiert: Man spaziert nichtsahnend durch die Stadt und plötzlich rutscht man mit einem Fuß auf etwas weichem aus. Schön in Hundekacke getreten und seitlich der Sohle am besten noch nach oben verschmiert. Ist mir und es hat mich sehr geärgert. Eine chinesische Frau hingegen hat sich sogar sehr gefreut, als sie in einen Scheißhaufen gefallen ist. Die Riesenpfütze aus Exkrementen rette ihr nämlich das Leben.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 14. Februar 2008 um 22:17 Uhr.
Stichworte: , , ,
6 Kommentare »

Am Boden kacken – in der Luft sparen

Ich musste eben zweimal die Überschrift lesen: “Sprit sparen – Airline schickt Passagiere vorm Flug aufs Klo”. Und das ist kein Aprilscherz, sondern wirklich passiert. Eine chinesische Fluggesellschaft fordert ihre Gäste auf, vor dem Flug möglichst ihr gesamtes Kleingeld auszugeben und das Stille Örtchen aufzusuchen – um Sprit zu sparen. Das muss ja eine der absolut billigsten Billigairline der Welt sein. Andereseits stützen die sich auf eine Studie, die besagt, dass jede Klospülung in 9.000 Metern Höhe etwa einen Liter Kerosin verbraucht. Außerdem werden die Wassertanks der Flugzeuge nur noch zu 60 Prozent mit Wasser gefüllt. Die Passagiere haben ja alle schon ihr Geschäft erledigt.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 6. Februar 2008 um 05:08 Uhr.
Stichworte: , , , ,
2 Kommentare »