Ich bin gerade beim Lesen einer Nachricht etwas geschockt. Die Online-Ausgabe des Express titelt: “Bizarr, pervers, unfassbar – Spanner versteckte sich in vollem Fäkalien-Tank”. Und das ist wirklich kein dummer Witz. Im US-Bundestaat Maine versteckte sich ein 49-Jähriger auf einem Camping im Fäkalientank der Toilettenanlage, um vorrangig Frauen beim Pinkeln zuzuschauen. Von unten natürlich.

Einem Jungen fiel die abgeschraubte Kloschüssel auf und wenig später tauchte ein völlig durchnässter Mann auf, der angeblich sein T-Shirt aus dem Klo-Tank fischen wollte. Bereits 2005 fiel der Mann mit einer ähnlichen Masche auf, als er behauptete, seinen Ehering im Klo verloren zu haben. In Kürze wird er mal wieder dem Richter vorgeführt.

Ich finde das echt unglaublich eklig.

via
www.express.de/nachrichten/news/deutschland-und-welt/spanner-versteckte-sich-in-vollem-faekalien-tank_artikel_1251217097210.html


Gekackt von Dirk am 7. September 2009 um 23:01 Uhr.
Stichworte: , ,
2 Kommentare »

Die aufblasbare Toilette für unterwegs

Alle Campingfreunde kennen das: Die Toilette auf dem Campingplatz wird von vielen Besuchern genutzt und entsprechend eklig sehen die Schüsseln dann auch aus. Warum pinkeln und kacken Leute neben die Schüssel? Das kann doch nicht versehentlich passieren. Und wenn doch, dann mache ich doch meinen Dreck auch wieder weg und lasse meine Exkrememnte nicht den ganzen Tag über da liegen und warte auf die Putzkolonne am nächsten Morgen.

© Inflatable Portable Potty, www.potties.com

© Inflatable Portable Potty, www.potties.com

Es gibt mehrere Lösungen für das kleine und große Geschäft. Wir berichteten bereits über einige davon. Unser Leser Miesepeter stieß während seiner Urlaubsplanung (es geht nach Südfrankreich) auf eine weitere mobile Toilette und informierte netterweise umgehend den Kackblog darüber. So muss das sein. Vielen Dank an dieser Stelle an Miesepeter! Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 16. Juni 2009 um 05:59 Uhr.
Stichworte: , , ,
9 Kommentare »

Roadbag erobert die Herzen und Blasen

Stabile fünfkommafünf Zentimeter.

Zufälle gibts! Gestern vor exakt einem Jahr haben wir über den berichtet. Ich hatte das Ding schon fast wieder vergessen. Gestern, am “Jahrestag”, war ich in Frankfurt auf der Marketing-Messe marketing + services, auf der unter anderem der Roadbag angepriesen wurde. Und ich habe von dem netten Mann auf dem Messestand einen Roadbag geschenkt bekommen! :-) Wenn ich nun ein Mann wäre, hätte ich das Ding sofort an Ort und Stelle ausprobiert. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 11. Juni 2009 um 06:25 Uhr.
Stichworte: , , ,
5 Kommentare »

The Brown Corporation mit Firmensitz in London stellt auf ihrer Internetseite die Shit Box vor. Eine auseinanderfaltbare Pappbox mit Loch und Deckel. Bestückt mit einem Poo Bag dient diese Box – wie der Name schon vermuten lässt – als mobile Toilette und ist für den Einsatz bei Festivals, beim Camping fast wichtiger als eine Kühlbox, Fischen und bei Reisen gedacht. Mobil ist die Shit Box allerdings nur so lange, bis der Poo Bag das erste Geschäft aufgefangen hat. Danach herrscht erst mal Immobilität. Leider macht der Hersteller keine Angaben, wieviele Liter ein Poo Bag fasst.

Shit Box, © The Brown Corporation

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 18. März 2009 um 05:58 Uhr.
Stichworte: , , , , ,
7 Kommentare »

Ein Camping-Thema war hier schon lange mal fällig! Wann, wenn nicht jetzt! Noch bis zum 7. September findet in Düsseldorf die weltgrößte Messe für mobile Freizeit statt: der CARAVAN SALON. Jedes Jahr kommen um die 160.000 Besucher, wenn 585 Aussteller aus 22 Nationen auf 200.000 qm Wohnwagen, Reisemobile, Zelte und Technik präsentieren. Wo soviele Neuerungen aufgefahren werden, darf auch die gute alte Campingtoilette nicht fehlen. Und mir ist eine ins Auge gefallen, die ihr Erfinder “Cloxi – die wasserlose und chemiefreie Toilette” nennt. So sieht Cloxi aus:

Zwei Jahre lang hat Helmut Winter seine Idee entwickelt und dann die erste Serie produziert. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 5. September 2008 um 06:12 Uhr.
Stichworte: , , ,
2 Kommentare »

Pipi-Bottle für EM-Fans

Ausnahmezustand in Wien. Hunderttausende Fußball-Fans machen sich in der Stadt breit und drohen Rasenflächen und Rosenbeete in öffentliche Toiletten zu verwandeln.

Um dem Unmut der Nachbarschaft rund um Stadion und die Public Viewing Plätze vorzubeugen, haben sich die Wiener Planer etwas Cleveres einfallen lassen: den praktischen “Roadbag” zum reinhalten und laufen lassen. Männliche Fans können sich durch eine 5,5 cm breite Öffnung erleichtern und somit die Wiener vor feucht-stinkigen Überraschungen verschonen. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 10. Juni 2008 um 06:27 Uhr.
Stichworte: , , , , , ,
2 Kommentare »

Was macht ein Amerikaner, wenn er in the middle of nowhere nicht auf eine komfortable Toilette verzichten will? Er erfindet einfach den Bumper Dumper – eine Outdoor-Toilette, die an der Stoßstange (amer. “bumper”) angebracht wird. Uncle Booger ist so ein Amerikaner. Er konstruiert mittels Klobrille, Fäkalienbeutel und Stoßstangenhalterung das nützliche Kack-Equipment für unterwegs, das unabhängig von Raststätten und dreckigen öffentlichen Toiletten herhalten muss.

Dann eröffnet er einen Online-Shop, sorgt für ein bisschen Publicity und verdient sprichwörtlich mit Scheiße Geld. Der Bumper Dumper ist für knapp 60 Dollar erhältlich. Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 2. Juni 2008 um 06:35 Uhr.
Stichworte: , , , , ,
1 Kommentar »

Darauf hat die kackende Menschheit gewartet: Das Klo aus Wellpappe, das man ganz unauffällig zwischen seinen Umzugskartons verstecken kann!

Mit seinen komfortablen Maßen von 40 mal 45 mal 37 cm bietet es viel Platz für große und kleine Geschäfte und ist so stabil, dass selbst schwere Personen darauf sitzen können. Der Einsatz ist nahezu grenzenlos. Beim Zelten, auf der Baustelle, im Heißluftballon, im Schrebergarten, beim Umzug, Pilze sammeln, …
Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Britt am 20. Februar 2008 um 15:01 Uhr.
Stichworte: , , , , ,
6 Kommentare »