Natürliche Flatulenzen: Thunder Hole

“Thunder Hole” ist ein Küstenabschnitt im Acadia National Park im US-Bundesstaat Maine. An dieser Küste ist das Wasser ganz flach und knapp unter der Oberfläche sind kleine Höhlen, die sich mit Luft füllen, wenn eine Welle zurück ins Meer rollt. Folgt die nächste Welle dann mit voller Kraft in Richtung Land, wird die Luft aus diesen Höhlen gedrückt, ein lautes Grollen ertönt und das Wasser scheißt schießt bis zu zwölf Meter in die Luft.

Hier hat Mutter Natur eindeutig ihre Blähungen. Und das Tag und Nacht. Man könnte Thunder Hole quasi als Arschloch der Welt bezeichnen. Aber davon gibt es ja noch einige mehr.

Das wirklich Witzige an Thunder Hole ist aber das Hinweisschild auf die Restrooms:

via klabusterbeere.net

Mehr zu Thunder Hole bei: www.acadia.ws/thunder-hole.htm

NACHTRAG:
Unser begeisterter Leser Sven-H. stellt uns freundlicherweise ein selbstgeschossenes Foto der erwähnten natürlichen Flatulenzen in Curacao zur Verfügung. Vielen Dank dafür!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Dirk am 26. Januar 2008 um 06:47 Uhr.
Stichworte: , , , ,


Es wurden schon 5 Kommentare gekackt.

  1. Sven kackte am 25.01.2008 um 22:24 Uhr:

    Curacao (Niederländische Antillen) hat auch einiges zum Thema Küsten mit Flatulenzen zu bieten:
    Boca Pistol im Nordwesten dieser schönen Insel. Da Aus diesem “Arschloch” kommt es auch heftig bei schönem Wellengang … :-)

  2. Dirk kackte am 25.01.2008 um 22:45 Uhr:

    Boah, ein Augenzeuge!!! Hast Du Fotos, Videos oder sogar Tonaufnahmen? Her damit, bitte!

  3. Britt kackte am 28.01.2008 um 15:20 Uhr:

    Das Curacao-Bild kann man übrigens in 300dpi bei http://www.panthermedia.net kaufen. Selbstverständlich bearbeitet, mit gerade gerichtetem Horizont und Farb-/Tonwertkorrektur. Kategorie Unterwasserwelt, Bildnummer 635359. :-)

  4. Sven kackte am 28.01.2008 um 16:10 Uhr:

    Ok – der Horizont ist vielleicht nicht ganz gerade. Habe aber von dem ohrenbetäubenden Geräusch – hier ein “natürlicher Furz” – ´nen richtigen Schrecken bekommen. Außerdem war ich mir nicht sicher, wie weit die “Ladung” geht ….. :-)

  5. After the thunder kackte am 06.12.2010 um 10:15 Uhr:

    Liebe das Wort “Flatulenzen”!

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«