Mit 1 Million Dollar den Hintern abputzen

Oft sind die Überschriften unserer Artikel übertrieben, aber diese hier ist wörtlich zu nehmen. Im afrikanischen Binnenstaat Simbabwe nämlich treibt die Inflation die Preise hoch. Innerhalb von wenigen Tagen verdoppeln sich diese und zur Zeit werden 1-Trillion-Simbabwe-Dollar-Noten gedruckt (100.000.000.000.000 ZWR), deren Wert denen eines Simbabwe-Dollars (umgangssprachlich “Zimdollar”) vor einem Jahr entsprechen. Zimbabwe ist quasi derzeit das Land mit den meisten Milliardären.

Da eine alte 1-Million-Simbabwe-Dollar-Note de facto nichts mehr wert ist, verwerten die Menschen diese eben anders. Zum Beispiel zum Feuermachen oder eben auch zum Hinternabputzen. Das legt aber wiederum das Sanitärsystem der wenigen öffentlichen Toiletten in der Hauptstadt Harare total lahm. Normales Toilettenpapier wird von Wasser zersetzt und in Kläranlagen gefiltert. Das Notenpapier hingegen wird nicht zersetzt und verklumpt stattdessen. Die Folge sind vollkommen verstopfte Rohre und nicht funktionierende Toiletten. Die Betreiber der öffentlichen Toilettenanlagen sehen sich gezwungen, Hinweisschilder anzubringen, auf denen dazu plädiert wird, keine Geldnoten zur Gesäßreinigung zu benutzen.

Foto via lolfed.com

Die Einwohner nehmen das alles bisher noch sehr gelassen. Es ist halt etwas umständlich, ein Busticket für 3 Trillionen Zimdollars (etwa 0,50 US-Dollar) mit einem Notenbündel so dick wie ein Ziegelstein zu bezahlen. Bus- und Taxifahrer sammeln die Bündel in Kisten auf der Sitzbank hinter dem Fahrer bzw. auf dem Beifahrersitz.

Vielen Dank an rebhuhn für den Hinweis!

via dierotenschuhe.blogspot.com/2009/08/hey-big-spender.html

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Dirk am 26. August 2009 um 06:25 Uhr.
Stichworte: , ,


Es wurden schon 6 Kommentare gekackt.

  1. Patricia kackte am 26.08.2009 um 10:59 Uhr:

    Hyperinflation sorgt also für verstopfte Abwasserrohre …

  2. Andersreisender kackte am 26.08.2009 um 13:12 Uhr:

    Oh mein Gott – die Menschen müssen ja alle Rucksäcke mithaben, um das ganze Geld noch irgendwie zu transportieren. Ich bin mir außerdem nicht wirklich sicher, ob ich einen Geldschein, der schon durch viele (schmutzige) Hände ging wirklich an meinem Allerwertesten haben möchte…

  3. Ede kackte am 26.08.2009 um 19:10 Uhr:

    “dick wie ein Ziegelstein zu bezahlen. ”

    Muss man sich echt einmal auf der Zunge zergehen lassen!

  4. Sven kackte am 27.08.2009 um 22:51 Uhr:

    klar, da isr ja auch ein versteinerter Kackhaufen auf dem Schein abgebildet !! Oder?

  5. Andersreisender kackte am 28.08.2009 um 08:43 Uhr:

    @Sven: Dachte ich zuerst auch – aber das ist ja der Einhundert-Trillionen-Dollar schein der ja zumindest noch ein bisschen was Wert ist und nicht der 1-Dollar-Schein. Außer der versteinerte Kackhaufen wäre auch am 1-Dollar-Schein zu sehen…dann finde ich auch, dass das doch sehr zur Benützung als Klopapier animiert ;-)

  6. Lisa M. kackte am 21.12.2010 um 12:40 Uhr:

    Tja dann kann man froh sein wenn man sachen im Internet kauft und online bezahlt

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«