Mein furzendes iPhone: Ein endloser, quälender Selbstversuch

Ach Du große Kacke! Eigentlich wollte ich einen kurzen Artikel über einige Applikationen (kurz: Apps) für das iPhone und den iPod Touch schreiben. Ich hatte mich vor einigen Monaten in Apples App Store umgeschaut und ein paar hirnlose Furz-Programme gefunden. Aber inzwischen wird der App Store von diesen Programmen regelrecht überflutet.

iFart, iFlatulator, GasMaster, FartBox, Who Farted?, iToot, Excuse Me, iWhoopieCushion, iFart Machine, Pull This Finger, Fartouski, Mega Fart und wie sie alle heißen, bieten meist eine starre Auflistung von vermeintlich witzigen Begriffen, die beim Drauftippen ein entsprechendes Furzgeräusch von sich geben. Einige sehen aus wie ein Furzkissen, andere spielen kurze Animationen ab und wieder andere bieten sogar eine Aufnahmefunktion für eigene Fürze an. Dann gibt es noch welche, die einen Timer und/oder einen Bewegungsmelder integriert haben. Die Advanced Fart Machine bedient sich beim iPhone 3G sogar des GPS-Moduls und lässt erst dann einen fahren, wenn sich das Telefon weiter als 100 Fuß (etwa 30 Meter) vom Ursprungsstandort entfernt hat.

Die Preise halten sich die Waage zwischen kostenlos und 0,79 Euro. Dafür kriegt man auch eine Kugel Eis, aber an der hat man wesentlich mehr und vor allem länger Spaß, als an all diesen Furz-Applikationen. Einzig Atomic Fart tanzt etwas aus der Reihe und rechtfertigt den hohen Preis von 1,59 Euro damit, dass eine Abwandlung des Spiels “Simon Says” als “Simon Farts” enthalten ist. Das bekommt man aber in wesentlich unterhaltsameren Versionen ebenfalls kostenlos im App Store und vor allem ohne nervige Fürze.

v.l.n.r.: "Bathroom Break Freecell", "Where's the Bathroom?", "Poo Price", "iToilet"

Bathroom Break Freecell (0,79 Euro) ist eine simple Variante des bekannten Kartenspiels Freecell, allerdings mit mehr schlechten als rechten Spielkarten, die mit den Konturen einer Kloschüssel beschriftet sind. Die Spielfläche wirkt, als säße man auf der Toilette und spiele auf dem gefliesten Badezimmerboden. Nette Idee, scheiß Umsetzung.

Where’s the Bathroom? (0,79 Euro) bietet für eine handvoll Sprachen eine simple Übersetzung der Frage nach der nächsten Toilette und spielt auch eine Audiodatei dazu ab.

Poo Price (0,79 Euro) hat da mal einen ganz anderen Ansatz. Man gibt einmalig beim Start des Programms sein Jahresgehalt ein. Und immer, wenn man während der Arbeitszeit auf Toilette geht, sollte man das Programm starten und zurück am Arbeitsplatz auf Stopp drücken. Die Anzeige verrät einem dann, wie teuer der Toilettenbesuch für den Arbeitgeber war. Immerhin bekommt man diese Zeit ja bezahlt.

iToilet (0,79 Euro) hingegen beinhaltet 20 “ultra-realistic” Klo-Geräusche. Von “Bean Burrito” über “Drank Too Much” bis “Like A Race Horse” ist alles dabei.

Mein Fazit: “Gefangener Furz” macht mehr Spaß. Einen Furz mit der Hand fangen und schnell jemandem vor’s Gesicht halten. Also ich meine, dass derjenige, dem der gefangene Furz vors Gesicht gehalten wird, mehr Spaß damit hat, als mit sämtlichen Furz-Programmen für das iPhone/den iPod Touch. Da bekommt man echt graue Arschhaare von.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Dirk am 7. März 2009 um 06:28 Uhr.
Stichworte: , ,


Es wurden schon 4 Kommentare gekackt.

  1. Britt kackte am 07.03.2009 um 07:27 Uhr:

    Graue Arschhaare?? soso 8O

  2. Kris kackte am 07.03.2009 um 09:23 Uhr:

    es gibt schon viel unsinn für das iphone. wer weiß, vielleicht gibts auch bald ein geruchsphone und du kannst “gefangener furz” mit deinem handy spielen. :D

  3. Marc kackte am 07.03.2009 um 10:57 Uhr:

    Hört sich meiner Meinung nach alles nicht so wirklich toll an, ist aber sicher Geschmackssache. Das mit dem Geruchsphone ist aber ne gute Idee, Kris. :lol:

  4. Dirk kackte am 07.03.2009 um 11:38 Uhr:

    @Kris: Ja, es gibt unglaublich viel Unsinn für das iPhone. Aber es gibt Menschen, die kaufen das tatsächlich im Glauben, dass es sich lohnt und sind dann enttäuscht.

    @Marc: Diese Furz-Apps sind alle total scheiße. Keinen Cent sind diese Dinger wert.

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«