Jeder Mensch hat Hämorrhoiden

Hämorrhoiden hat jeder. Du, ich, wir alle. Das gefäßreiche Polster oberhalb des Schließmuskels gewährleistet den Feinabschluss des Afters. Erst wenn sich der Gefäßring enzündet und vergrößert und knotige Ausbuchtungen bildet, wird von Hämorrhoiden als einer Krankheit gesprochen.

Ein häufig unterschätztes Risiko ist das Zeitungslesen auf der Toilette, oder das unnötig lange Verweilen auf dem stillen Örtchen in sitzender Haltung. Es ist ganz falsch, sich mit der Zeitung aufs Klo zu verziehen und nach dem Stuhlgang noch sitzen zu bleiben, zu drücken und zu pressen. Denn das quetscht die Hämorrhoiden so richtig nach unten.

Besser: auf die Toilette gehen, wenn man wirklich muss, und dort nicht länger als höchstens fünf Minuten bleiben!

Quelle: Apotheken Umschau

P.S.: In der deutschen Rechtschreibung ist die Schreibweise Hämorrhoiden die Hauptvariante und als mögliche Nebenvariante wird auch Hämorriden akzeptiert. Alle anderen Schreibweisen wie Hämorhoiden, Hämorrhiden, Hämoriden, Hemoriden und Hämorieden sind falsch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Britt am 31. März 2008 um 05:47 Uhr.
Stichworte: , , , , , ,


Es wurden schon 23 Kommentare gekackt.

  1. Neri kackte am 31.03.2008 um 13:47 Uhr:

    Strengenommen kommt es durch die abführfreudige Haltung (physisch wie psychisch) zu einer Entspannung des normalerweise angespannten Sphincters – und in Folge dessen auch zu einer Weitung der lokalen Gefäße, was (ähnlich der Krampfaderbildung an den Beinen) die Bildung von Hämorrhoiden begünstigt.

    Verzichtet jetzt irgendjemand aufs Lesen? ;)

    LG, Neri

  2. Dirk kackte am 31.03.2008 um 15:18 Uhr:

    Nö, ich glaube unsere Leser interessiert das wirklich. Und wir sind Dir sehr dankbar für die weiteren Ausführungen.

  3. Rudi kackte am 31.03.2008 um 17:52 Uhr:

    Ich werde mir meine Wochenendsitzungen mit Zeitung trotzem nicht nehmen lassen!

  4. Ulf kackte am 31.03.2008 um 17:56 Uhr:

    Die Leute kacken einfach zu zwanghaft, dies belegen auch die vielen Abführmittelspots in der Werbung.

    In der Ruhe liegt die Kraft, und alles zwischen dreimal täglich und alle drei Tage ist ok. Nichts erzwingen!

  5. Britt kackte am 31.03.2008 um 19:59 Uhr:

    Genau, das sehe ich auch so! Abführmittel gehören zu den am meisten verkauften Arzneimitteln in der Apotheke. Meiner Meinung nach völliger Käse … Aber darauf gehe ich in einem meiner nächsten Einträge noch ein.

  6. Ulf - Mehr oder minder täglich Privatkram kackte am 06.04.2008 um 19:08 Uhr:

    Die sichersten Mittel wider die Hämorrhoiden…

    Ruhe und Heiterkeit der Seele, Entfernung von üblen Leidenschaften, sind auch ein köstliches Heil- und Linderungsmittel der Hämorrhoiden. Wohl dem, der es sich selbst bereiten kann, aus keiner Apotheke……

  7. kackte am 06.04.2008 um 21:09 Uhr:

    [...] »Jeder Mensch hat Hämmorrhoiden« [...]

  8. kackte am 08.07.2009 um 05:43 Uhr:

    [...] gibt ja einiges, was gegen das Lesen auf dem Klo spricht. Da ist zum Beispiel die Sache mit den Hämorrhoiden. Trotzdem gibt es jetzt mal wieder ein “Buch”, dessen Story man sich am besten bei [...]

  9. Hämoriden Behandlung kackte am 13.12.2009 um 19:19 Uhr:

    Hab gehört, dass man lieber im hocken kacken soltle. Bzw. sich nicht auf die schüssel setzen sondern immer stehen/hocken sollte. Das sei die “natürliche” Stellung zum scheißen :D

    Aber dann kan man das Zeitung lesen auch direkt weglassen.

  10. MR_Mein_Arsch_Brennt kackte am 03.01.2011 um 12:31 Uhr:

    Ahh.. Gibts nen hilfreichen Ratschlag dafür wenn die Hemoride das Arschloch verdeckt ? Uuuund man ganz dringend Kacken muss ?!?! Das ist echt neee vergewaltigung!
    Sorry für die Ausdrucksweise ;) Aber das trifft es einfach!

    lg,
    MR_Mein_Arsch_Brennt

  11. MR_Mein_Arsch_Brennt kackte am 03.01.2011 um 13:21 Uhr:

    So,.. :oops:
    Das war ne harte Geburt ;)

    Ich geb euch jetzt mal nen Tipp, habe das auch schon in anderen Foren gelesen,.. Sucht euch eine Töpfchen und macht euer Geschäft in der HOCKE,..

    Ich hatte grad kein Töpfchen,.. Hab das Bad mit Klopappier ausgelegt und mein erstes Ei auf den Boden gelegt :twisted:

    Gutes Neues ^^

  12. Samantha kackte am 13.01.2011 um 18:08 Uhr:

    was mir immer ein wenig geholfen hat, waren Kamille-Sitzbäder und Kaltes Abbrausen!

    Ansonsten kann Bewegung und gesunde Ernährung Besserung verschaffen.

    Die Ursache von Hämorrhoidenzu bekämpfen ist sehr schwierig, die besten Tipps habe ich noch auf http://www.haemorrhoiden-beschwerden.de gefunden.

    Selbst bei einer Verödung kommen Hämorrhoiden fast immer wieder. Es ist wirklich kacke! ;-)

  13. Chris Wilhelm kackte am 27.07.2011 um 01:10 Uhr:

    Hämorrhoiden sind wahrlich ein Fluch für die Menschheit. Immerhin hatte Napoleon auch Hämorrhoiden und das ist / war mit Sicherheit nicht der einzige von dem man es weiß. Das macht das ganze etwas erträglicher, weil man schon darüber schmunzeln kann!

    Viele Grüße,

    Chris

  14. Hämoriden Behandlung kackte am 11.12.2011 um 14:20 Uhr:

    Man sollte sich einmal die Frage stellen, warum überhaupt soviele Leute an Hämoriden erkranken. Sollte eigentlich ein Alarmsignal sein, dass wir uns nicht sehr gesund ernähren. Jemand der gesund und vollwertig isst, sowie genügend Bewegung macht, sollte eigentlich davon verschont bleiben.

  15. Tuntie-Kache kackte am 11.12.2011 um 17:22 Uhr:

    Das Thema deprimiert mich total! :oops: :cry: :(

  16. KackPunkT kackte am 20.12.2011 um 16:21 Uhr:

    mpff, leidiges Thema – hatte bereits zwei O.P.
    und immer noch kommen sie raus, diese Biester
    … obwohl ich gar kein Kaiser bin … :lol: :evil: :( :roll:

    http://de.wikipedia.org/wiki/H.....sverfahren

    PS: die sog. Stapler-Hämorrhoidopexie nach Longo
    http://de.wikipedia.org/wiki/S.....hoidopexie
    macht zwar weniger Schmerzen, aber ist bei Grad3/4 unzureichend nachhaltig (bei mir).

  17. Abführmittel kackte am 07.05.2012 um 19:37 Uhr:

    Ich hab gehört mit Abführmitteln ist alles noch schöner.

  18. Hämorrhoiden kackte am 12.07.2012 um 00:31 Uhr:

    hihi,…hätte nie gedacht das es einen “kackBlog” gibt, der sich noch zu solch gehaltvollen themen wie “Hämoriden” auslässt! Lustig! Nur das Problem ist nicht lustig! kommt halt immer wieder und geht nie richtig weg! leider!

    aber super Blog, auch die anderen Themen! wie kommt man nur auf so eine Kackidee!? ;-)

  19. Verena kackte am 23.10.2012 um 09:23 Uhr:

    Hi,
    interessanter Post, danke.

    Ich kann noch empfehlen, den After nach dem Stuhlgang mit Wasser zu reinigen, bzw. mit feuchtem Toilettenpapier, wenn kein fliessendes Wasser verfügbar ist.

    VG, Verena

  20. Walter kackte am 29.12.2012 um 13:05 Uhr:

    Hab auch Probleme mit den blöden Knötchen, ich versuche den Stuhl weich zu halten indem ich viel trinke und viel frisches Zeug esse, dann muss ich nicht so pressen. Seitdem gehts ganz gut.

  21. Charlotte Beige kackte am 31.01.2013 um 18:22 Uhr:

    Habe noch einige Hausmittel:
    “Da nicht jeder gerne mit einer Krankheit wie Hämorrhoiden sofort zum Arzt geht, ist das Interesse an einem Hausmittel gegen Hämorrhoiden groß. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Selbstmedikation, wobei niemals vergessen werden darf, dass Hämorrhoiden auch gefährlich werden können und in manchen Fällen ein Arztbesuch unausweichlich ist.

    Das wichtigste Hausmittel gegen Hämorrhoiden ist, während des Stuhlgangs nicht zu heftig zu pressen, da dies die Hämorrhoiden vergrößert und die gesundheitliche Situation nur verschlimmert. Betroffene sollten sich somit viel Zeit auf der Toilette lassen.
    Nach dem Stuhlgang sollte der After mit besonders weichem Toilettenpapier gereinigt werden. Am besten ist es, wenn zudem eine Reinigung mit lauwarmem Wasser erfolgt. Wer auf Reinigungstücher zurückgreift, sollte jedoch darauf achten, dass keine Chemikalien enthalten sind, welche den After reizen könnten.
    Ein weiteres Hausmittel gegen Hämorrhoiden ist ein regelmäßiges Muskeltraining. Hierbei sollten Betroffene täglich ihren Schließmuskel 30 mal zusammenziehen und wieder lockern. Auf diese Weise wird die Funktion des Afters verbessert.
    Besonders wichtig ist auch die Ernährung. Viel trinken, ballaststoffreiche Produkte, Obst und Gemüse sind das A und O, um Verstopfungen, die unter anderem für Hämorrhoiden verantwortlich sind, zu vermeiden. Süßigkeiten hingegen sollten nicht gegessen werden, da die eine gegenteilige Wirkung erzielen.”

    (Quelle:

  22. kackte am 03.06.2013 um 10:48 Uhr:

    Hallo,
    interessante und auch humorvolle Seite vielen Dank!
    Das ist gesellschaftlich leider noch weitgehend tabuisiert was dazu führt das viele Menschen nicht ausreichend gut behandelt werden. Ich finde es super wenn hier Abhilfe geschaffen wird!
    Beste Grüße
    Herrmann

  23. Andree kackte am 06.09.2013 um 15:40 Uhr:

    Am Besten ist Bewegung und halbwegs gesundes Futter! Soll nicht heißen, dass man kein Burger und Weißbrot essen soll, aber halt nicht täglich. Hilft besser als irgendwelche Abführmittel und ist bequemer als verkrampft in der Hocke zu kacken;-)

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«