Drei Pfund ohne Knochen gekackt?

Was gibt es nicht alles. Beheizte Klobrillen, übergroße Klobrillen (für die breiteren Benutzer), verzierte Klobrillen, sich selbstreinigende Klobrillen, sich selbst- und das gesäßreinigende Klobrillen… die Ideen nehmen scheinbar kein Ende. Bei Yanko Design wird die Idee des Designers Haikun Deng vorgestellt: Eine Klobrille mit integrierter Digitalwaage, um den Vorher-Nachher-Effekt zu messsen.

Hm, das ist simpel, aber trotzdem abgefahren. Wiegt sich wirklich jemand vor und nach dem Stuhlgang? Und dann??? Ich verstehe den Sinn dieses Produktes nicht. Das kann ja nur für jemanden nützlich sein, der/die sich ohnehin immer vor und nach dem Kacken auf die Waage stellte, um die Differenz zu ermitteln. Da ist die Klobrille mit Waage wirklich ein Mehrwert, da diese Person alles im Sitzen erledigen kann. Und ganz wichtig: Füße beim Wiegen vom Boden nehmen, damit das komplette Gewicht auf der Brille lastet.



von Yanko Design via per Hinweis von Ralph

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Gekackt von Dirk am 7. Februar 2009 um 06:13 Uhr.
Stichworte: ,


Es wurden schon 4 Kommentare gekackt.

  1. Patricia kackte am 07.02.2009 um 17:30 Uhr:

    … und beim Füße hochheben und Wiegen möglich nicht von der Klobrille fallen. Die Bilder zu dieser Waage sind eindrucksvoll. Scheint ja das Häschen sehr zu erfreuen.

  2. Matthias kackte am 07.02.2009 um 19:09 Uhr:

    Das ist wohl eher was für Erbsenzähler. Einen Vorher-, Nacher-Effekt gibt es wohl nur nach 5 Tagen Verstopfung. 8O :mrgreen:

  3. Ulf kackte am 07.02.2009 um 21:34 Uhr:

    @Matthias: Das Ding hätte ich vor vielen Jahren in der Tat mal gebraucht. Nur war da die Verstopfungszeit wesentlich länger. Guckst Du hier: http://weblog.hundeiker.de/item-421.html

  4. Gabi kackte am 02.08.2009 um 19:06 Uhr:

    Kacken macht eindeutig mehr Spass, wenn auch ordentlich was kommt. Aber eine mit Digitalwaage versehene Brille ist doch etwas überspitzt. Wer führt schon Buch über seine Kotmenge? Der visuelle Gesamteindruck nach der Sitzung ist viel interessanter und man kann gleich noch mit kontrollieren, ob man gesund ist und sich zweckmässig ernährt.
    Dazu kommt die Möglichkeit von Fehlmessungen (denn die Beine dürfen weder den Boden noch die Schüssel berühren. Grosse Menschen hätten arge Schwierigkeiten, die Beine genügend anzuwinkeln und das Gleichgewicht zu halten. Abstützen mit den Händen geht ja auch nicht). Ausserdem ist die Entleerung fast immer auch mit Urinabgang verbunden, der immerhin 600mLiter oder mehr erreichen kann und mit berücksichtigt werden müsste.

Einen Kommentar kacken:

;) :| :x :twisted: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :haufen: :evil: :cry: :arrow: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)

Hier steht zwar eine Menge Kacke, aber dennoch behalten wir uns vor einen Kommentar zu löschen, wenn dieser einen eindeutig werblichen Charakter hat, aus unserer Sicht zu vulgär oder einfach nur blöde ist.

vorheriger Beitrag »«
nächster Beitrag »«