Ein Hoch auf das Brautpaar!

Zur Feier des Tages haben wir heute unsere Klodeckel ausgetauscht.


Gekackt von Dirk am 29. April 2011 um 07:19 Uhr.
Stichworte: , ,
10 Kommentare »

Merke: Trage nur T-Shirts mit Sprüchen, die Du verstehst

via www.oddee.com


Gekackt von Dirk am 21. April 2011 um 07:29 Uhr.
Stichworte: ,
3 Kommentare »

Verstopfung durch Griff nach Handy

Jährlich gehen 850.000 Handys per Toilettenspülung verloren und tauchen nie wieder auf (Link). Aber einige Handybesitzer reagieren flott und greifen noch schnell in die Keramik. Dumm nur, wenn man seinen ganzen Arm reinsteckt und diesen dann nicht mehr raus bekommt. So geschehen letzten Oktober in China. Ein Video der kurzen Rettungsaktion gibt’s auch. ;)


Gekackt von Dirk am 16. April 2011 um 07:42 Uhr.
Stichworte: , ,
9 Kommentare »

Museum of Modern Arsch ab April in Wiesbaden

Ein dringendes Bedürfnis:
“Harlekin’s Klooseum” – Museum of Modern Arsch ab April in Wiesbaden

Am 3. April 2011 eröffnete um 11:11 Uhr “Harlekin’s Klooseum – Museum of Modern Arsch” seine Tore im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim. Damit realisiert der Wiesbadener Sammler Michael Berger (69) ein Konzept, das sich ausschließlich um das Unaussprechliche dreht und das in dieser Form bislang einzigartig auf der Welt ist. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht die Kulturgeschichte des “stillen Örtchens” und eine Reise durch den menschlichen Körper – beginnend am Hinter(n)ausgang. Im Darm – in der Realität so lang wie ein Feuerwehrauto – geht es los, das heißt allein acht Meter im menschlichen Körper sind für die Nahrungsverdauung reserviert. Das Logo der Ausstellung ist ebenfalls dicht am Thema: die Weltkugel in Gesäßform.

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

Klooseum, Bildquelle: Horst Ziegenfusz

www.klooseum.de


Gekackt von Dirk am 12. April 2011 um 07:57 Uhr.
Stichworte: , , , ,
9 Kommentare »

Kinderlied “Der Kackofant”

Also, in meiner Kindheit haben wir noch richtige Kinderlieder gesungen. Aber gut, die Zeiten ändern sich.

Die spannende Frage ist doch aber, was wir mit dem Kackofanten im Kackofantenland machen wollen? Warum soll er uns mitnehmen? Ich verstehe das Lied nicht. :cry:


Gekackt von Dirk am 7. April 2011 um 07:35 Uhr.
Stichworte: ,
14 Kommentare »


Gekackt von Britt am 5. April 2011 um 07:23 Uhr.
Stichworte: ,
2 Kommentare »

Ich hoffe, Ihr erwartet für heute keinen Aprilscherz, denn das hier ist keiner (und mit Abstand auch nicht der kurioseste Artikel im Kackblog). Im Rahmen einer Kunstausstellung des karibischen Künstlers Chris Ofili in Großbritanien wurde als Gastkünstler auch der Brite INSA (www.insaland.com) eingeladen. Dieser überlegte nicht lange und bastelte Stilettos, die u.a. aus Elefantendung bestehen.

Unter dem Motto “anything goes when it comes to (s)hoes” (dt: “Alles ist möglich, wenn es um Schuhe/Hacken geht”) hat sich INSA aus lokalen Zoos den Kot von Elefanten besorgt und so lange rumprobiert, bis er die richtige Konsistenz aus Kot und Flüssigkeit gefunden hat, die den Schuh zusammenhält. Die Schuhe sollen ja nicht zu trocken sein und zerbröckeln, aber auch nicht zu feucht sein und zerlaufen. Wie man sieht, ist es ihm gelungen. Allerdings sind diese 25,4 cm hohen Schuhe nicht zum Laufen geeignet, sondern lediglich zum Ausstellen für wenige Tage.

Man erlaube mir das Wortspiel: Diese Schuhe sind echte Klei-Dung. :mrgreen:


Gekackt von Dirk am 1. April 2011 um 06:54 Uhr.
Stichworte: , ,
4 Kommentare »