Philipp Alexander Tschirbs sammelt Klo-Szenen. Der Absolvent der Bochumer Ruhr Uni studierte Filmwissenschaften und untersuchte, welche Funktionen diese Ausschnitte in den Kinofilmen haben. Daraus hat er jetzt ein Buch gemacht. Ich kenne es leider (noch) nicht, aber es klingt sehr interessant.


Auf dem Cover: John Travolta in “Pulp Fiction” und Elisabeth Shue in “Leaving Las Vegas”.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 31. Dezember 2007 um 23:47 Uhr.
Stichworte: , , , , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Home Sweet Toilet

In diesem Klo lebt ein Geist,
der jedem, der zu lange scheißt,
von unten in die Eier beißt.
Mich hat er nicht gebissen,
ich hab ihm auf den Kopf geschissen.

Okay, blöder Klospruch, aber wer schon immer wissen wollte, wie der Klogeist in seiner Schüssel lebt, hat in Südkorea die Möglichkeit dazu. In Suweon, 40 km südlich von Seoul, beherbergt das Toilet House zwei Schlafzimmer und vier “Deluxe-Toilets”, die sich über elektronische Sensoren der Stimmungen des Benutzers anpassen.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 30. Dezember 2007 um 18:25 Uhr.
Stichworte: , , , ,
19 Kommentare »

Duns Castle, sehr idyllisch im schottisch Berwickshire gelegen, ist eine im Jahr 1320 erbaute Burg, die heute dem aktuellen Laird Alexander Hay von Duns und Drumelzier (ein pensionierter Buchhalter) und seiner Frau als Wohnhaus dient.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 29. Dezember 2007 um 08:20 Uhr.
Stichworte: , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Erstes Häufchen der kleinen Suri in Bronze gegossen

New York (rpo).Die kleine Suri ist gerade mal vier Monate alt, aber um ihren Promi-Status als Tochter von Tom Cruise schon jetzt nicht zu beneiden. In einer New Yorker Galerie wurde am Mittwoch eine Bronzestatue vorgestellt, die das erste Häufchen von Suri darstellen soll.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 28. Dezember 2007 um 12:01 Uhr.
Stichworte: , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Dieser verkackte Computer…

Bei der diesjährigen DCMM (Deutsche CaseMod Meisterschaft), bei der Hobbybastler ihre möglichst kurios umgestalteten Rechnergehäuse präsentieren, wurde ein Teilnehmer zu Unrecht nicht mit einem Preis gekürt. Dabei gefällt mir dieses CaseMod am allerbesten. Ehrlich. Würde ich mir sofort ins Büro stellen.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 27. Dezember 2007 um 16:19 Uhr.
Stichworte: , ,
1 Kommentar »

Von der Schüssel an die Schüssel

Neulich bei Britt entdeckte mein geschultes Auge diesen tollen Seifenhalter auf dem Waschbeckenrand. Warum ich den vorher nie entdeckt habe, kann ich mir auch nicht erklären. Ich habe so etwas bei Britt einfach nicht erwartet. Hmm, wenn ich es mir überlege, hätte ich es aber erwarten können. Immerhin hatte sie die Idee zum Kackblog und da liegt eine gewisse Vorliebe für Schüsseln doch recht nah.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 26. Dezember 2007 um 18:04 Uhr.
Stichworte:
Schreibe den ersten Kommentar! »

Vor Jahren hatte ich einen Kollegen, der hatte ein Faible für Kuriositäten. Und dieser Kollege besaß eine Analbürste. Ich weiß nicht, warum ich heute wieder daran denken musste. Beim Googlen habe ich eben tatsächlich einen Shop gefunden, bei dem die Analbürste online bestellt werden kann:

Schröders Analbürste ist patentiert, angeblich ärztlich empfohlen und erhältlich mit weichen und harten Borsten. Der Preis für solch ein exklusives, handgearbeitetes Stück beträgt 14,00 Euro.

Link zum Shop www.buerstenschroeder1866.de


Gekackt von Britt am 25. Dezember 2007 um 22:31 Uhr.
Stichworte: ,
4 Kommentare »

Wir sind nicht die einzigen, die sich mit dem alltäglichen Geschäft befassen. Die Amerikaner Trey Parker und Matt Stone entwickelten im Rahmen ihrer Zeichentrickserie “South Park” die sprechende Kackwurst Mr. Hankey. Seinen Namenszusatz “Der Weihnachtskot” verdankt er seinen Auftritten in den Weihnachtsfolgen der Serie.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 24. Dezember 2007 um 12:11 Uhr.
Stichworte: , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »

Kack-Varianten, Teil 5

Am heutigen vierten Advent – und damit einen Tag vor Heiligabend – endet die Sonntagsserie der Kack-Varianten. Ich hoffe, Ihr habt dabei etwas gelernt oder wieder erkannt. Ich selbst muss zugeben, dass ich noch nicht alle Varianten gesichtet habe und freue mich auf einige Begegnungen der dritten Art. In diesem Sinne: Abwischen nicht vergessen!

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 23. Dezember 2007 um 17:56 Uhr.
Stichworte: , , ,
4 Kommentare »

Nachdem ich im vorherigen Artikel das Thema anriss, meldete sich sogleich Irinsche zu Wort und schickte mir einige Screenshots der bei den Sims käuflich zu erwerbenden Schüsselvarianten. Da bekommt man doch direkt mal wieder Lust, die Sims zu zocken. Leider ist der Stuhlgang an sich verpixelt und nicht zu erkennen. Etwas Privatsphäre sei selbst den Sims gegönnt.

Den ganzen Artikel lesen »


Gekackt von Dirk am 22. Dezember 2007 um 12:06 Uhr.
Stichworte: , ,
Schreibe den ersten Kommentar! »